Gruppen2018-08-10T22:33:15+00:00

Aktionsbündnis CASTOR-Widerstand Neckarwestheim

Es gibt auch hier Menschen, die sich mit dem Weiterbetrieb der AKWs und Atomanlagen einfach nicht abfinden können. In Ludwigsburg waren und sind diese Widerspenstigen und auch ihre „Rädelsführer“ schon immer im DemoZ anzutreffen.

weiterlesen

Kontakt:
Webseite: http://neckarwestheim.antiatom.net
Email: neckarwestheim (et) antiatom.net
Telefon: 07141 / 90 33 63

Aktzeichnen

Die Aktzeichengruppe des DemoZ lädt in unregelmäßen Abständen alle, die Lust dazu haben, zum Zeichnen ein. Die Termine dazu finden sich immer in unserer Programm-Übersicht.
Bei den Abenden handelt es sich dann um Einzeltermine – kein Kurs!
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
Webseite: http://www.oma-maier.de

ANKA L / antifa café ludwigsburg

Das Antifa Café Ludwigsburg – Anka L. möchte die Möglichkeit bieten, sich in angenehmer Atmosphäre und bei verganer Vokü, Drinks und Schokolade auszutauschen.

Jeden viertem Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr

Frauendisko

Oh yeah, it´s ladies night and the feelings´s right …

Seit Dezember 1995 dröhnen auch in Ludwigsburg die Bässe für uns Frauen. Anfangs noch unregelmäßig alle paar Wochen ist die Frauendisco nun schon seit längerem ein fester Bestandteil und eine Bereicherung des DemoZ-Programms und wird von Frauen aus Ludwigsburg und der näheren und weiteren Umgebung gern genutzt.

Libertäres Bündnis Ludwigsburg

Vor etwas mehr als 10 Jahren gründete sich das Libertäre Bündnis Ludwigsburg (LB)². Die Gründe für die Gründung waren vielfältig und reichten von dem einfachen Wunsch, die eigenen anarchistischen Gedanken mit anderen Menschen zu teilen, bis zu der Absicht, eine Alternative zu den fast ausschließ autoritären Gruppen in der Stuttgarter Gegend zu bieten.

Kontakt:
Webseite: http://lbquadrat.org/
Email: lb-hoch2@riseup.net

Mobile Senioren

Geht´s nicht auch so?

Und wenn am Abend so was wie Frieden scheinheilig-still aufs Land niedersinkt, und nur noch leise von fernen Straßen der rollende Lärm bis hierher dringt, und die paar Freunde, die noch geblieben, schweigen und trinken aus Flaschen Bier – vielleicht, dass der Mond noch zwischen den Wolken hervorscheint, und es erklingt ein Klavier: die B-Dur von Schubert.